Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#1 von madman , 28.02.2011 12:03

Mein großes Projekt ist die Restaurierung eines Jeep Cherokee XJ Performance von 1991. Ich versuche, einmal in der Woche am Jeep zu basteln, und dokumentiere meine Fortschritte in einem Tagebuch.

Mittlerweile bin ich bei Tag 3 der Restaurierung angekommen... hier ist eine kleine Zusammenfassung! Im Tagebuch ist alles ausführlich zu finden - also reinschauen und kommentieren ;)

Tag 1

Los geht's...


Vornerum wird alles demontiert


Und irgendwann sieht der Jeep ziemlich nackig aus!




Tag 2
Wegen Krankheit nur ein kurzer Restaurierungs-Tag...

Ich demontiere nur Vakuumtank, Stoßstangenhörner und NSW-Halterungen von der Stoßstange, die anschließend verpackt und zusammen mit der Frontschürze an einen Performance-Kollegen geschickt wird (ich habe nämlich noch eine neu lackierte Schürze rumliegen)





Tag 3

Am 3. Tag mache ich mit dem Kofferraum weiter, um zu sehen wie es unter dem Teppich aussieht. Und es sieht nicht schön aus...

Böse Vorahnungen nach der Demontage der Reserveradhalterung...


Rücksitzbank ist raus


Die ABS-Steuereinheit wird demontiert


Böser Rost unter der Heckklappendichtung


Rost an den Radläufen


So sieht's unter dem Teppich aus...


Die böseste Stelle!


Die Ausbeute nach 5 Stunden basteln


Unter der Rücksitzbank sieht es erstaunlich gut aus


'91 Jeep Cherokee XJ Performance

madman  
madman
Beiträge: 9
Registriert am: 23.02.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#2 von Digger , 28.02.2011 20:54

Da hast ja bisher echt Glück gehabt!
Der sieht doch rosttechnisch gar nicht schlecht aus!
Und die eine "böse" Stelle - naja, auch Frauen haben die ein oder andere "böse" Stelle und wir lieben sie trotdem oder?
Mach weiter, bin gespannt was Du alles findest.



Gruß
Manni


Jeep Cherokee XJ 2 mal, Jeep Comanche 1 mal

Digger  
Digger
Beiträge: 63
Registriert am: 13.01.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#3 von madman , 01.03.2011 06:42

Da bin ich auch gespannt! Vorne auf der Fahrerseite wird's sicher interessant, und unter der Heckschürze sieht's auch gammelig aus. Aber wenn alles super wäre, wäre die Restaurierung ja auch langweilig


'91 Jeep Cherokee XJ Performance

madman  
madman
Beiträge: 9
Registriert am: 23.02.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#4 von 500kalle , 01.03.2011 20:58

So ist's richtig, mach das Ding nackig und greif Ihm tieffff in die Eingeweide!!!!

So wird da auch ein Schuh draus!!!!!

Viel Erfolg weiterhin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



90er XJ, 4,0Limited, nonHO, Waggi-Look, 31er ATs,
Bißchen höher, CD-Wechsler, CB-Funk, Insa-Pott, Grant-Lenker, Telefonfesteinbau, Laderaumtresor, ...

To be continued !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
500kalle
Drill Instructor !!!!!
Beiträge: 375
Registriert am: 06.01.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#5 von madman , 07.03.2011 15:52

Gestern ging es weiter... Vordersitze, Mittelkonsole, vorderer Teppich und der untere Teil des Armaturenbretts sind raus. Obwohl die Dämmmatte klitschnass war, ist das Blech vorne erstaunlich gut - keinerlei Durchrostungen! Am Ende sah der Jeep so aus:



Was erschreckend ist, ist die Elektrik. Hier ist soviel gebastelt worden, daß ich am Besten alles rausreissen und neu machen sollte... überall blanke Kabel, wild zusammengesteckte Verbindungen, eine Verbindung zwischen linken und rechtem Sitz, noch angeschlossene Bedienelemente einer nicht mehr vorhandenen Alarmanlage usw.

Ein paar Impressionen:

Elektrische Sitzverstellung vom Fahrersitz:


Fahrer-Fußraum (wofür ist der grüne Stecker?):


Ein merkwürdiger Taster - vermutlich von der ersten Alarmanlage:



Mehr Bilder und den ausführlichen Bericht gibt es hier:
Restaurierungs-Tagebuch - Tag 4


'91 Jeep Cherokee XJ Performance

madman  
madman
Beiträge: 9
Registriert am: 23.02.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#6 von 500kalle , 07.03.2011 18:29

Es wird doch!!!! Nur Mut, die Substanz sieht garnicht schlecht aus, im Gegensatz zu meinem ist der Zustand Deines Dicken ja fast NEUWERTIG !!!!!!!!!!!
Weiter so!!!!!!



90er XJ, 4,0Limited, nonHO, Waggi-Look, 31er ATs,
Bißchen höher, CD-Wechsler, CB-Funk, Insa-Pott, Grant-Lenker, Telefonfesteinbau, Laderaumtresor, ...

To be continued !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
500kalle
Drill Instructor !!!!!
Beiträge: 375
Registriert am: 06.01.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#7 von madman , 08.03.2011 12:33

Da bin ich auch sehr froh drüber! Mein Ziel ist es, daß der Jeep am Ende der Restaurierung aussieht, als wäre er frisch aus der Fabrik - mal sehen, wie realistisch das ist Und auch, wenn die Karosserie nicht soooo viel Arbeit braucht, gibt es noch genug andere Baustellen, die viel Zeit beanspruchen werden... Die Elektrik ist so eine Baustelle. Fahrwerk und Bremsen werden auf jeden Fall eine Herausforderung. Beim Motor mache ich mir keine großen Sorgen, der ist gut in Schuß. Und dann kommen "Kleinigkeiten" wie die Innenausstattung, Klimaanlage usw...

Trotzdem mache ich mir jetzt schon Gedanken, was für ein Auto ich mir danach in die Halle stelle Vielleicht einen Grand Wagoneer? :p


'91 Jeep Cherokee XJ Performance

madman  
madman
Beiträge: 9
Registriert am: 23.02.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#8 von madman , 21.03.2011 10:51

Momentan geht's nicht richtig voran, da mir mein Alltagsauto von einem LKW geschrottet worden ist und ich damit gerade genug Streß habe... Dafür habe ich bei der Ersatzteilsuche große Fortschritte gemacht. Zum einen habe ich jetzt die fehlenden Felgenkappen (nicht mehr schön, aber die bekomme ich wieder hin), zum anderen - und damit habe ich überhaupt nicht mehr gerechnet - habe ich die originale Doppel-Auspuffanlage angeboten bekommen. Der Zustand ist sogar relativ gut (nur Flugrost)... Gibt es eine Möglichkeit, die Anlage dauerhaft rost-resistenter zu machen, z.B. durch Verzinken?


'91 Jeep Cherokee XJ Performance

madman  
madman
Beiträge: 9
Registriert am: 23.02.2011


RE: Restaurierung Jeep Cherokee XJ Performance

#9 von 500kalle , 21.03.2011 21:46

Gute Frage, wie wäre es mit anschleifen und danach hochtemperaturbeständigen Lack auftragen??!!!!!!
Das Problem kommt aber ja meistens eher von innen und da kann man eigentlich nur regelmäßig für Temperatur in der Anlage sorgen(sprich: FAHREN) damit das anfallende Kondensat verdampft!!!



90er XJ, 4,0Limited, nonHO, Waggi-Look, 31er ATs,
Bißchen höher, CD-Wechsler, CB-Funk, Insa-Pott, Grant-Lenker, Telefonfesteinbau, Laderaumtresor, ...

To be continued !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
500kalle
Drill Instructor !!!!!
Beiträge: 375
Registriert am: 06.01.2011


   

**

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz